In der Tiefe liegt das Geheimnis

  • 19 October 2013
  • Redakteur
Vinya Taujana

Von außen sieht es eigentlich ganz unscheinbar aus – das am Rande des Örtchens Santa Eugènia gelegene, neu gebaute Gut Vinya Taujana der Gebrüder Crespí Coll.

Kaum einer vermutet, dass die von außen eher kleine Bodega tief in die Erde reicht und somit viel größer ist, als sie zunächst erscheint. Über drei Stockwerke hinweg ist hier alles zu finden, was die Traube zum Wein und somit zum trinkbaren Erlebnis für jedermann macht. Parterre liegen die Verkaufsräume. Sie sind großzügig und behindertengerecht gestaltet. Ein Stockwerk tiefer finden sich die Wirtschaftsräume mit Kelter-, hochmodernen Edelstahltanks und Abfüllanlagen. Tief unten in der Erde, geschützt vor der starken Hitze des mallorquinischen Sommers, finden sich die Weine. Hier, im fast heilig anmutenden großen Fasskeller, reifen sie bei gedämpftem Licht bis zu ihrer Vollendung heran und verbinden sich so in Ruhe mit dem Fass.

Global denken, lokal handeln - Vins Nadal

  • 19 October 2013
  • Redakteur
Vins Nadal

Von Ferrer aus ist es nur ein Katzensprung zu Vins Nadal. Einfach ein kleines Stück in den Ort hinein und schon weist auf der linken Straßenseite ein überdimensionales Plakat auf die in den verwinkelten Gässchen gelegene Bodega Vins Nadal hin.

Im Jahre 2002 hat Esperanza Nadal die Bodega von ihrem Vater übernommen und von Grund auf modernisiert. Die Weine werden moderner, man folgt im Ausbau eher den internationalen Stilrichtungen als den traditionell Mallorquinischen. In der neu geschaffenen Weinlinie ‚110’ gibt die Bodega Vins Nadal ihren internationalen Weinen einen einheitlichen Auftritt mit neuem Look. Zu dieser Linie gehören beispielsweise die beiden sortenreinen Weine Merlot ‚110‘ und Syrah ‚110‘. Da diese Weine keine autochthonen Rebsorten enthalten, werden sie von der D.O. Binissalem nicht anerkannt und tragen dementsprechend das Logo Vi de la Terra Mallorca.

Traditionelle Rebsorten wie Manto-Negro oder der weiße Prensal Blanc werden bei Vins Nadal aber nicht aus den Augen verloren. „Schließlich sind das wichtige Spezialitäten der Insel, die einen einzigartigen Charakter haben“, sagt Esperanza. Das unter Betriebswirtschaftlern beliebte Konzept‚ global denken, lokal handeln’ ist hier also der Garant für Erfolg. Es wird übrigens nicht nur bei der Herstellung der Weine, sondern auch in der Vermarktung verfolgt: Vins Nadal exportiert einen ungewöhnlich hohen Anteil seiner Weine aufs spanische Festland, ins europäische Ausland und – als wahrscheinlich eine der wenigen Bodegas – sogar bis in die USA und nach Mexiko.